Applikationshilfen

Dosierpumpe komplett

Dosierpumpe
komplett
59 55 00

Magnet-Membrandosierpumpen im Leistungsbereich von 0,74 – 32l/h, gegen 16 – 2 bar, chemikalienbeständig. Dosierköpfe erhältlich aus:

  • PP
  • PVC
  • Plexiglas
  • Edelstahl
Dosierpumpe mengenproportional

Dosierpumpe
mengenproportional
59 57 50

Magnet-Membrandosierpumpen im Leistungsbereich von 0,74 – 32l/h, gegen 16 – 2 bar, chemikalienbeständig kombiniert mit einem Durchflussmesser zur Dosierung entsprechend der verbrauchten Wassermenge.

Dosierpumpe

Dosierpumpe
pH-Wert abhängig
59 57 00

Dosierpumpe
Leitwert abhängig
59 56 00

Magnet-Membrandosierpumpen im Leistungsbereich von 0,74 – 32l/h, gegen 16 – 2 bar, chemikalienbeständig kombinierbar mit Messumformern für pH-, Redox- und Leitwertabhängige Regelsysteme.

Zentralstation mit Intervallsteuerung

Zentralstation mit Intervallsteuerung
für Bandschmieranlagen
59 59 10 00

Edelstahlschrank mit Mengenproportionalem Dosiersystem bestehend aus einer Magnet-Membrandosierpumpe die über einen Wasserzähler Dosierimpulse erhält. Über ein zeitgesteuertes Magnetventil können unterschiedlich lange Pausen für den Wasserfluss eingestellt werden.

Zum Lieferumfang gehören Rückschlagventil und Druckminderer.

Schaumgerät Manuell - ROT für saure Medien
5 Liter

59 29 10 00

Mobil schäumen: Schnell mit top Schaumqualität und hoher Leistung.

Füllvolumen: 5 Liter

Schaumgerät Manuell - BLAU für alkalische Medien
5 Liter

59 29 10 05

Mobil schäumen: Schnell mit top Schaumqualität und hoher Leistung.

Füllvolumen: 5 Liter

Schaumgerät Dema Kunststoff 20

Schaumgerät Dema Kunststoff 20
59 29 00 30

Schaumerzeuger für Batch-Anwendungen bei der Großflächen- und Gebäudereinigung, speziell zur Anwendung in Lebensmittel verarbeitenden Betrieben. Stabile Kunststoffkonstruktion mit Vorratsbehälter aus chemikalienbeständigem Kunststoff. Das Gerät unterliegt nicht der Druckbehälterverordnung.

Tankvolumen: 18,9 Liter
Arbeitsdruck: 3 - 5 bar
Schlauchlänge: 6 Meter
Länge der Lanze: 500 mm, individuell veränderbar
Material: PP

Schaumgerät Dema Kunststoff 45

Schaumgerät Dema Kunststoff 45
59 29 00 20

Schaumerzeuger für Batch-Anwendungen bei der Großflächen- und Gebäudereinigung, speziell zur Anwendung in Lebensmittel verarbeitenden Betrieben. Stabile Kunststoffkonstruktion mit Vorratsbehälter aus chemikalienbeständigem Kunststoff. Das Gerät unterliegt nicht der Druckbehälterverordnung.

Tankvolumen: 45 Liter
Arbeitsdruck: 3 - 5 bar
Schlauchlänge: 6 Meter
Länge der Lanze: 500 mm, individuell veränderbar
Material: PP

Schaumgerät DEMA Kunststoff 95

Schaumgerät DEMA Kunststoff 95
59 29 00 00

Schaumerzeuger für Batch-Anwendungen bei der Großflächen- und Gebäudereinigung, speziell zur Anwendung in Lebensmittel verarbeitenden Betrieben. Stabile Kunststoffkonstruktion mit Vorratsbehälter aus chemikalienbeständigem Kunststoff. Das Gerät unterliegt nicht der Druckbehälterverordnung.

Tankvolumen: 113,5 Liter
Arbeitsdruck: 3 - 5 bar
Schlauchlänge: 9 Meter
Länge der Lanze: 500 mm, individuell veränderbar
Material: PP

Hygienestation ½

Hygienestation ½
Fahrbar
59 25 40

Dieses Gerät ermöglicht durch ein besonderes Mischsystem das Verschäumen von gleichzeitig zwei Produkten und ist deshalb speziell für die chlorfreie Schaumreinigung mit Schaumreiniger Alkalisch und Aktivschaum O2 Additiv geeignet.

Leitwertmessgerät

Leitwertmessgerät
Cond 3110 Set 1
59 00 01

Handliches Taschenmessgerät für den harten Arbeitseinsatz. Das Gehäuse ist extrem schlagfest und strahlwassergeschützt. Modernste Strom sparende Microprozessortechnik ermöglicht einen stundenlangen Einsatz ohne festes Stromnetz. Die große, übersichtliche Multifunktionsanzeige zeigt gleichzeitig den Messwert, die Temperatur und alle Sonderfunktionen.

PH – Meter

PH – Meter
pH 3110/Set 2
59 00 00

Handliches Taschenmessgerät für den harten Arbeitseinsatz. Das Gehäuse ist extrem schlagfest und strahlwassergeschützt. Modernste Strom sparende Microprozessortechnik ermöglicht einen stundenlangen Einsatz ohne festes Stromnetz. Die große, übersichtliche Multifunktionsanzeige zeigt gleichzeitig den Messwert, die Temperatur und alle Sonderfunktionen.

Titrierbesteck zur Konzentrationsbestimmung

Titrierbesteck zur Konzentrationsbestimmung
im Spezial-Kunststoffkoffer
59 50 00

Zusammenstellung von verschiedenen Glasinstrumenten und Chemikalien für unterschiedliche Titrationen, sicher verpackt in einem Kunststoffkoffer. Gläser und Chemikalien werden individuell auf den Bedarf des Kunden zusammengestellt.

Handwaschpaste

Handwaschpaste
Spender für 3kg Dose
70 10 05 00

Milde und hautpflegende Handwaschpaste im besonders sparsamen Dosierbehälter. Durch das spezielle Entnahmesystem wird pro Entnahme nur eine geringe Menge an Handwaschpaste dosiert. Der spezielle Verschluss vermeidet jegliches Austrocknen und Verstopfen.

Auslaufhahn

Auslaufhahn
für 15/25 kg Behälter
59 54 02 00
59 54 03 00

Spezielle Auslaufarmatur zur tropfenfreien Entnahme von Flüssigkeiten aus Gefahrgutbehältern mit unterschiedlichem Füllvolumen. Der Hahn ist chemikalienbeständig gegenüber Säuren und Laugen und ermöglicht ein einwandfreies Verschließen der Kanister.

Containeranschluss

Containeranschluss
1 ½ Zoll
59 61 05 00

Spezielle Auslaufarmatur zur tropfenfreien Entnahme von Flüssigkeiten aus großvolumigen Gefahrgutcontainern.

Ausgießer

Ausgießer
für 5/15/25 kg Behälter
59 61 02 00
59 61 03 00

Spezielle Auslaufarmatur zur tropfenfreien Entnahme von Flüssigkeiten aus Gefahrgutbehältern mit unterschiedlichem Füllvolumen. Das Material ist chemikalienbeständig gegenüber Säuren und Laugen.

Dosierspender

Dosierspender
für 5/15/25 kg Behälter
59 54 05 00
59 54 06 00

Dosagehilfe zur einfachen und kontrollierten Entnahme von milden Reinigungsmitteln. Mit jeder Hubbewegung wird eine definierte Menge aus dem Gebinde entnommen. Dosiermenge bei 5 / 15 kg Behälter: 30 ml

Handpumpe für 30 Liter Behälter

Handpumpe für 30 Liter Behälter
59 54 11 01

Fasspumpe aus Polypropylen und Polyethylen, kolbenlose direkt fördernde Pumpe mit Sicherheitsbügel. Zur manuellen Entnahme von alkalischen und sauren Reinigungsmitteln. Nicht für Benzin und Lösungsmittel geeignet.

Griffmuldenflasche

Griffmuldenflasche
1000 ml
59 60 00 01

Kunststoffgebinde mit Kipphebelverschluss. Vorratsflasche zur manuellen Dosage von milden Reinigungsmitteln.

Handpumpe Siphon

Handpumpe
Siphon
59 54 12 10

Pumpe zur manuellen Entnahme von alkalischen und sauren Reinigungsmitteln aus Kunststofffässern. Das Material ist chemikalienbeständig gegenüber Säuren und Laugen.

Niederdruck-Sprühgerät

Niederdruck-Sprühgerät
Manuell
59 54 20 00

Sprühgerät zur industriellen Anwendung mit alkalischen und sauren Reinigungsmitteln. Das Gerät besteht aus Hartpropylen und Polypropylen und enthält keine Metallteile. Dichtungen aus Viton, der Schlauch aus verstärktem PVC. Ebenso aus Kunststoff sind die säurefeste Flachstrahldüse sowie das 40 cm lange Kunststoffspritzrohr.

Elektropumpe
für Säuren und Laugen
59 54 15 00

Eine wirtschaftliche, handliche und sichere Lösung zum Umfüllen, Abfüllen und Dosieren von Reinigungsmitteln auf Basis von Säuren und Laugen.

Förderleistung 2,5m³/h

Seifenspender Kunststoff

Seifenspender
Kunststoff
59 30 10 00

Seifenspender mit großer Nachfüllöffnung zur einfachen und sicheren Entnahme von flüssigen Handreinigungsmitteln. Vorratsvolumen: 500 ml

Tankreinigungsgerät
59 10 02

Kunststoffsprühkopf, montiert auf einem Edelstahlschlitten zur Verwendung bei Umpumpreinigungen in stehenden und liegenden Tanksystemen.

Alle verwendeten Materialien sind gegenüber sauren und alkalischen Reinigungslösungen beständig.

Sprühflasche 0,5 Liter

Sprühflasche
0,5 Liter
59 54 08 00

Sprühflasche mit Zerstäuberdüse zur feinen Verteilung von Reinigungslösungen auf Oberflächen.

Volumen: 500 ml

Sprühflasche 1 Liter

Sprühflasche
1 Liter
59 54 09 00

Sprühflasche mit Zerstäuberdüse zur feinen Verteilung von Reinigungslösungen auf Oberflächen.

Volumen: 1000 ml

Dosierflasche

Dosierflasche
1000 ml
59 60 00 02

Dosierflasche zum exakten Dosieren von Kleinmengen mit einer Hand.

Handhabung: Kappe Dosierkammer öffnen, Flasche zusammendrücken, bis die gewünschte Menge in der Dosierkammer ist, danach die Dosierkammer entleeren.

Inhalt: 1 Liter

Seifenspender Edelstahl

Seifenspender
Edelstahl
59 30 20 00

Seifenspender mit Armhebelfunktion zur einfachen und sicheren Entnahme von flüssigen Handreinigungs- und Handdesinfektionsmitteln.
Gehäuse aus Edelstahl.

Vorratsvolumen: 1000 ml

Schaum-Sprühflasche

Schaum-Sprühflasche
1000 ml
59 21 03 00

1,25 - Liter - Kunststoff - Flasche mit Druckspeicherpumpe (PP, PE), 2 bar Betriebsdruck, Spezialdichtungen, Ventilstange.

Aus Edelstahl, wahlweise mit Schaumdüse erhältlich.

Sprühflasche

Sprühflasche
1000 ml
59 21 05 00

1,0 - Liter - Kunststoff - Flasche mit Druckspeicherpumpe.

Spritzpistole

Spritzpistole
Niederdruck, leichte Ausführung
59 21 04 00

Spritzpistole mit Dosierbecher und Anschluss an einen Wasserschlauch zum Versprühen von Reinigungslösungen.

Druck: max. 5,0 bar

Handpumpe

Handpumpe
59 54 11 00

Fasspumpe aus Polypropylen und Polyethylen, kolbenlose direkt fördernde Pumpe mit Sicherheitsbügel. Zur manuellen Entnahme von alkalischen und sauren Reinigungsmitteln. Nicht für Benzin und Lösungsmittel geeignet.

WIGOJET Seko 1

WIGOJET Seko 1
Dosiergerät und Mischstation
59 26 00 00

Mischeinrichtung zur festen Wandmontage mit direktem Wasseranschluss zum Mischen und Verdünnen von einem Konzentrat.

WIGOJET Seko 4

WIGOJET Seko 4
Dosiergerät und Mischstation
59 26 10 00

Mischeinrichtung zur festen Wandmontage mit direktem Wasseranschluss zum Mischen und Verdünnen von bis zu vier Konzentraten.

Das Gerät ermöglicht 4 Reinigungsschritte:

  • Alkalische Reinigung
  • Saure Reinigung
  • Desinfektion
  • Zwischen- und Nachspülung
Anwendungs-Tipps: 
Antiscuffing – Tensol DG

WIGOL® Technikum

Bei der automatischen Flaschenreinigung von Glasflaschen der Getränkeindustrie unterliegen die Oberflächen vielen Beanspruchungen. Den größten Schaden und den für den Verbraucher am offensichtlichsten Schaden sind die Scuffing – Ringe.

Hierbei handelt es sich um einen Glasabrieb, der im Bauchbereich der Flasche auftritt. Die Flaschen laufen im Flaschenkeller auf Transportbändern, wo sie ständig unter hohem Druck aneinander reiben und aneinander stoßen. Je weicher das Glas ist, umso stärker ist der Glasabrieb und umso breiter und deutlicher werden die Scuffing – Ringe. Diese Ringe wirken sich nicht nur sehr negativ auf das optische Erscheinungsbild der Flasche aus, sondern lagern aufgrund der Rauhigkeit der Oberfläche sehr gut Lauge und Verschmutzungen an, die in Tropfenform aus den Ringen tränen und die Brillanz der Flasche nochmals verschlechtern.

Die Firma WIGOL® hat mit dem Produkt Tensol DG, Art.-Nr. 403320 ein Additiv zur Flaschenreinigung entwickelt, welches sich während der Reinigung im Laugenbad auf die Festigkeit des Glases positiv auswirkt. Dadurch wird der Glasabtrag während des Transportes erheblich verringert und eine messbare Reduzierung der Scuffing – Ringe erreicht.

Bei Praxisversuchen konnte bewiesen werden, dass mit Tensol DG, Art.-Nr. 403320 gespülte Flaschen wesentlich weniger Materialangriff zeigten, als Flaschen, die mit herkömmlichen Produkten gereinigt wurden. Selbst Flaschen, die doppelt so häufig gespült wurden, zeigten immer noch dünnere Scuffing – Ringe, als Flaschen, die mit Produkten ohne Antiscuffing Effekt gereinigt wurden.

Der Einsatz von Tensol DG, Art.-Nr. 403320 wirkt sich somit nachhaltig auf die Qualität des Flaschenpools aus.

Baktrol Kombi verhindert das Anlaufen und Verkalken von Edelstahltanks bei der Tankberieselung

Franz-Michael Buchmann

Herr Buchmann berichtet von einem Kunden, dessen Dosierung von Baktrol Kombi, Art.-Nr. 1198 ausgefallen ist.

Verwendet wird hartes Brunnenwasser, weshalb von WIGOL® die Dosierung von Baktrol Kombi, Art.-Nr. 1198 empfohlen wurde. Durch den Ausfall der Dosierung ist auf den Tankoberflächen, insbesondere an den Stellen, an denen höhere Temperaturen herrschten, eine Blaufärbung des Edelstahls aufgetreten.

Die Tanks müssen nun mit einem entsprechenden Reinigungskonzentrat wieder aufgearbeitet werden, was bei einer ordentlichen Dosierung von Baktrol Kombi, Art.-Nr. 1198 in den Jahren zuvor nicht notwendig war.

Chlorfreie Reinigung von Kellerböden

Versuche bei der chlorfreien Reinigung von Kellerböden haben gezeigt, dass eine Kombination von Bodenreiniger DTM, # 1638 in Verbindung mit Reinigungsverstärker H, # 413721 hervorragende Ergebnisse gezeigt haben.

Die Produkte kamen in einer Konzentration von 30% Bodenreiniger DTM und 20% Reinigungsverstärker H zum Einsatz.

Nach einer Einwirkzeit von 30 Minuten war der Betonboden abgereinigt und deutlich aufgehellt.

Durch längere Einwirkzeiten kann die Konzentration der eingesetzten Produkte bestimmt noch reduziert werden.

Entfernung von Weinpressenkonservierer bzw. Glanz- und Reinigungsmittel für Edelstahl

Walter Biedert

Einige unserer Kunden haben ihre Edelstahlpressen bzw. Edelstahltanks mit den entsprechenden Konservierungsmitteln behandelt. Durch Staubverschmutzungen und Witterungseinflüsse verharzen diese Konservierungsmittel auf den Edelstahloberflächen und sind sehr schwer zu entfernen.

Nur mit stark alkalischen Reinigungsmitteln können diese verharzten Beläge entfernt werden.

Wir empfehlen Entfettungsbasis RGA, Art.-Nr. 1251 oder in leichten Fällen Tankaußenreiniger KAPO, Art.-Nr. 1036.

Erfahrungsbericht Brennereireinigung

Jürgen Köberl

Ich sende Ihnen hiermit einen Erfahrungsbericht zur Brennereireinigung.

Erfahrungsbericht:
50 L Ansatz Tankreinigung bestehend aus:
Tankreiniger A Extra NS 1,5 Liter im Verhältnis zu 50 Liter = 3% und
1 Liter Reinigungsverstärker H im Verhältnis zu 50 Liter = 2%

Diese Lauge hatte Herr W. zum Tankreinigen eingesetzt.
Zum Reinigen des Brenngerätes habe ich diese Lauge von der Brennblase über den Kühler und Kochböden rückgespült. Kochböden geschlossen, kochen gestellt.
Das ganze eine halbe Stunde laufen lassen und mit Leitungswasser nachgespült.
Danach noch mit 0,5%ige Zitronensäure neutralisiert.

Gutes Ergebnis für eine schnelle Reinigung zwischendurch.

Ganz herzliche Grüße!

Flaschenreinigungsmaschine: Belagsflaschen durch Aluminiumbelastung

WIGOL® Technikum

Bei der automatischen Flaschenreinigung von Glasflaschen kommt es durch hohe Aluminiumbelastungen in den Laugen sehr oft zu so genannten ‚Belagsflaschen’. Der Einsatz von WIGOL® Tensol LS, Art.-Nr. 403324 bringt in diesem Fall eine deutliche Verbesserung gegenüber handelsüblichen Additiven.

Bei mehreren Kunden konnte durch den Einsatz dieses Konzentrates der Anteil der Belagsflaschen auf Null reduziert werden.

Besonders auffällig war ein exzellenter Flaschenglanz. Gleichzeitig wurde festgestellt, dass auch in den einzelnen Reinigungszonen und Spülzonen die Beläge reduziert werden konnten. Auch bei der Laugensedimentation konnte ein verbesserter Wirkungsgrad erzielt werden.

Hakenreinigung in der Fleischerei

Jürgen Förster

Herr Förster berichtet, dass WIGOL® zur Hakenreinigung ein besonders gut geeignetes Produkt anbieten kann.

Zurzeit wird hier meistens das Produkt Clax eingesetzt. Als Alternative bietet WIGOL® das Produkt Hakenwaschmittel RGA, Art.-Nr. 1578, welches hervorragend funktioniert und wesentlich billiger ist, als das Produkt der Firma Diversey.

Die Haken werden im Einlegeverfahren oder in einer Durchlaufanlage (Tauchreinigung) behandelt. Die Reinigung erfolgt meistens bei Zimmertemperatur.

Reinigung von Kühlschläuchen, Kühlrohren und Kühlplatten

Reinhold Semmelroth

Kühlschläuchen, Kühlrohren und Kühlplatten, die in Tankanlagen zum Einsatz kommen, sind oftmals stärker verschmutzt als übliche Tankinnenflächen.

Aus diesem Grund wird bei dieser extremen Verschmutzung folgende Reinigungsmethode empfohlen:

1. Alkalische Reinigung:
Zur Entfernung von Weinstein und Weinrückständen werden die losen Teile in eine Kunststoffwanne eingelegt.

Einwirkzeit: 12 – 24 Stunden
Produkt: 3 – 5% Weinsteinlöser P, Art.-Nr. 406200
Plus: 1 – 2% Reinigungsverstärker H, Art.-Nr. 413721

Alle Teile müssen nach der Reinigung gründlich mit Wasser nachgespült werden.

2. Desinfektion:
Zur Desinfektion aller Teile und Oberflächen sollte eine 1 – 2% Lösung mit Hydrosan Stabil, Art.-Nr. 413728, für ca. 2 Stunden im Einlegeverfahren angewendet werden.

Reinigung von Tankwagen zur Beförderung von Wein und Fruchtsäften

Hans Biedert

Bei einem unserer Kunden aus dem Speditionsbereich befanden sich braune Beläge im innern der Transportbehälter, die trotz mehrmaliger Reinigungen nicht zu entfernen waren.

Die braunen Beläge resultierten aus dem Transport von unterschiedlichen Weinen.

Die Tanks wurden mit Reinigungslösungen folgender Produkte im Umpumpverfahren gereinigt:
CIP Reiniger CL Extra, Art.-Nr. 406006
5% im CIP Verfahren, kalt bis 20 Minuten

Ergebnis:
Die Tankinnenflächen waren einwandfrei sauber, sämtliche Beläge konnten mühelos entfernt werden!

Reinigung von Weintanks mit Bentonitverschmutzungen

Friedrich Ludwig Debus

Mehrere Behälter aus Edelstahl waren deutlich mit einem Bentonitschleier verschmutzt, der sich zwar abreiben, aber nicht durch eine normale feuchte Reinigung beseitigen lies. Des Weiteren waren deutliche Schmutzränder in den oberen Teilen der Tanks zu erkennen.

Die Tanks wurden mit Reinigungslösungen folgender Produkte im Umpumpverfahren gespült:

  • Tankreiniger A NK, Art.-Nr. 406007
  • Reinigungsverstärker HE, Art.-Nr. 413722
  • WMA (Zusatz zur NaOH), Art.-Nr. 370

Konzentrationen:
3,5% Tankreiniger A NK
2,0% Reinigungsverstärker HE
1,0% WMA

Nach dem Ansetzen der Reinigungslösung wurden die Tanks im Umpumpverfahren 45 Minuten gespült. Anschließend gründlich mit Wasser ausgespritzt.

Ergebnis:
Einen Tag (nach ausgiebiger Trocknung) wurden die Tanks begutachtet. Man konnte feststellen, dass der Bentonit-schleier optisch nicht mehr vorhanden war und die Schmutzränder vollständig gereinigt waren. Das Ergebnis der Probereinigung war sehr zufriedenstellend.

'Schimmelproblematik' in der Getränkeindustrie

Nach wie vor stellt die 'Schimmelproblematik' bei Getränkeflaschen einen 'kritischen Kontrollpunkt' (CCP) dar.

Besonders bei Süßgetränken ohne Kohlensäure und ohne Konservierungsmittel ist die Schimmelbildung im Rücklauf des Leerguts nicht zu vermeiden.

Verstärkt im Mündungsbereich / Gewinde von Altglas oder aber bei Gummidichtungen von Bügelverschlussflaschen führen mechanische Belastungen zu mikrofeinen Rissen in der Oberfläche, die eine hartnäckige Anhaftung der Schimmelpilze bewirken.

Zusätzliche jahreszeitliche Effekte während der Obsternten und der dadurch erhöhten Konzentration von Schimmelsporen in der Luft begünstigen zusätzlich die Schimmelbildungen in den Flaschen.

Welche Möglichkeiten bietet die Flaschenreinigung die Schimmelanhaftungen soweit wie möglich abzulösen?

Aus langjährigen Erfahrungen zeigt sich, dass Reinigungsadditive auf Basis starker Komplexbildner mit die einzigen Verfahren bieten, um die Anzahl der Schimmelflaschen auf ein Mindestmaß zu reduzieren.

Notwendig dazu sind entsprechend hohe Einsatzkonzentrationen!

WIGOL® bietet dazu folgende Reinigungsempfehlung an:

Lauge: 2%
Temperatur: 80 °C

Additiv zur Lauge:

WIGOL® Tensol ERP H: 0,5 - 1,0%
oder / und
WIGOL® Konzentrat gegen Mineralsalzbildung: 0,5 - 1,0%

Plus adäquate Entschäumer wie:

WIGOL® Additiv ES C 50
WIGOL® Antifoam YK

Bei besonders hohen Anteilen an Schimmelflaschen sind gegebenenfalls zusätzliche Maßnahmen erforderlich. Als wirksam haben sich erwiesen Flaschenduschen vor der Waschmaschine mit 'Nachlauge' plus WIGOL® Reinigungsverstärker H und / oder die Zugabe von WIGOL® Additiv BO in die Vorweiche.

Unabhängig davon kann im Hinblick auf die Verbrauchersicherheit auf ein funktionierendes 'Bottle Inspector System' nicht verzichtet werden.

Schwarzschimmelentfernung auf Wänden und Böden

WIGOL® Technikum

Bei der Entfernung von Schwarzschimmel auf Betonwänden und Böden wird meistens mit stark chlorierten Reinigungskonzentraten gearbeitet. In Fällen, bei denen die Anwender mildere Reinigungsmittel vorziehen oder eine ausreichende Lüftung nicht gegeben ist, wird nach einer entsprechenden Alternative gesucht.

Als beste Alternative zu den chlorierten Reinigungskonzentraten hat sich das Produkt Aktivschaum LON, Art.-Nr. 1501 herausgestellt.

Das Produkt wird in einer 15% Lösung auf die Oberflächen aufgetragen. Nach einer Einwirkzeit von 15 bis 30 Minuten lässt sich die Oberfläche durch Nachspülen mit einem scharfen Wasserstrahl oder einem Hochdruckreiniger bestens von den organischen Verschmutzungen befreien.

Zu beachten ist, dass die Einwirkzeit des milden Produktes wesentlich länger zu wählen ist, als dies bei den herkömmlichen chlorierten Reinigern üblich ist.

'Selbstklebeetiketten' in der Getränkeindustrie

Die zunehmende Verwendung von Selbst Klebe Etiketten - SK Eiketten führt schon seit langem zu erheblichen Problemen bei der Flaschenreinigung. Der Einsatz von 'permanent Etiketten' auf Basis von Dispersionsklebern, hotmelts, etc. und stark beschichteten Papieren machen den klassischen Laugenangriff wie bei den traditionellen Papieretiketten und der Beleimung auf Basis Kasein und Stärke unmöglich.

Die Folge ist, dass Etiketten nicht vollständig abgelöst an den Flaschen und in der Maschine verschleppt werden, Leimreste die Flaschenträger verschmieren und sich somit die Ergebnisse der Reinigung zunehmend verschlechtern, verbunden mit einem erheblichen Rückgang der Maschinenleistung.

Welche Möglichkeiten bieten sich in der Flaschenreinigung damit die SK Etiketten soweit wie möglich abgelöst werden.

Aus den vielen Versuchen bei WIGOL® zeigt sich, dass es kaum ein wirtschaftliches Additiv gibt, um innerhalb der kurzen Laugenverweilzeit eine effektive Ablösung der Etiketten zu erzielen.

So zeigen bei bestimmten SK Etiketten zusätzliche Laugenadditive Additiv auf Basis starker Komplexbildner eine gewisse Verbesserung wie:

WIGOL® Tensol ERP H: 0,5 - 1,0%
oder / und
WIGOL® Konzentrat gegen Mineralsalzbildung: 0,5 - 1,0%

während in anderen Fällen bestimmte Produkte mit speziellen Lösemittel Anteilen eine Ablösung zu begünstigen scheinen, wie

WIGOL® FRG Additiv zur Etikettenlösung: 0,5 - 1,0%
oder
WIGOL® Additiv GLU Flüssig: 0,5 - 1,0%

Mit den notwendigen hohen Einsatzkonzentrationen stößt man aber schnell an wirtschaftliche Grenze!

Superfla Double, Art.-Nr. 401000, wirkt bei besonders fest anhaftenden Etiketten, 10% im Einlegeverfahren (24 h).

Die milden Produkte erlauben die schonende Ablösung von SK Etiketten, ohne dass die Flaschen Vergütung angegriffen wird. Irisierende Glaseffekte werden verhindert und das Verfahren kann auch zur Ablösung bei Fehl-, Falsch-Etikettierungen angewendet werden.